Springe zum Inhalt

Sparda-Bank-Cup Haltern 2020

Sparda-Bank-Cup Haltern - Segeln in Coronazeiten

Am 8. und 9. August 2020 fand mit fünf Monaten Verspätung die erste Splashregatta auf dem Halterner Stausee statt. Neben sieben schon bekannten Seglern in Splash Red/Flash konnten wir Vincent als jüngsten Segler aus NRW begrüßen. Die gesamte Gruppe traf sich zwar als Ganzes schon am Freitagabend zum Grillen aber mit dem notwendigen Abstand. Leider war die Wetterprognose fürs Segeln nicht so schön - viel Sonne und wenig Wind.

Samstags nach endlosen Startverschiebungen konnten dann doch zwei Wettfahrten gesegelt werden. Da der Wind immer wieder drehte, war die Pause zwischen den beiden Wettfahrten gefühlte fünf Stunden lang. Mit zwei dritten Plätzen im Jollenfeld lag Wolfgang trotz turbulenten Situationen mit allen Klassen, die sich an den Tonnen trafen, auf dem ersten Platz.

Samstagsabends wurde der Pizza Lieferdienst bemüht. Für Sonntag war noch weniger Wind angesagt. Nach einem Start und 60 Minuten Segeln kam dann das erlösende Abbruchsignal.

Somit hatten wir dann folgendes Ranking bei den Splash 1. Wolfgang Daum, 9. Christoph Vogelsang, 10. Vincent Weyland, 11. Lutz Beckers, 15. Peter Daum, 17. Michael Rogowski, 24. Christoph Willing, 27. Martin Beckers.

Autor: Wolfgang Daum

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.